26.11.2016 Vortrag: Die Identitären – Jugendbewegung der Neuen Rechten in Europa

26.11.2016 Vortrag: Die Identitären – Jugendbewegung der Neuen Rechten in Europa

Seit 2012 treibt die sogenannte „Identitäre Bewegung“ in europäischen Ländern ihr Unwesen und arbeitet mittels Medienaktionen, Demonstrationen, Kampagnen, Blogs und Videos an einer „Kulturrevolution von rechts“. Dabei setzen Identitäre auf Aktionismus, Störaktionen und Provokationen, die einschüchtern und beeindrucken sollen aber von Grund auf rassistisch und menschenfeindlich sind. Mit Parolen wie „Heimat-Freiheit-Tradition“ propagieren sie die Verschwörungstheorie vom „großen Austausch“ und des „Endes des Abendlandes“ und verbreiten ihre rechtsextreme Ideologie vor allem unter Jugendlichen.

Kathrin Glösel, Co-Autorin des Handbuchs „Die Identitären. Handbuch zur Jugendbewegung der Neuen Rechten in Europa“, wird auf die Hintergründe, Ideologie, Strategien, Akteur_innen und ihre Vernetzung eingehen und erklären, was sie innerhalb des rechtsextremen Spektrums besonders und gefährlich macht. In einer anschließenden Diskussion wollen wir gemeinsam über Strategien nachdenken, wie gegen die „Neue Rechte“ vorgegangen werden kann.

Kathrin Glösel, hat Politikwissenschaften sowie Europäische Frauen- und Geschlechtergeschichte studiert und macht historisch-politische Bildungsarbeit im „Mauthausen Komitee Österreich“ und ist Mitbegründerin der „Bildungswerkstatt für Antifaschismus und Zivilcourage“ (www.biwaz.at)

Informationen zum Buch:
https://www.unrast-verlag.de/neuerscheinungen/die-identitaeren2016-04-26-23-26-10-detail

Vortrag zum Thema:
26.11.2016, 18:30Uhr
Epplehaus, Tübingen, Karlstraße 13