Die AfD in Reutlingen und nach der Wahl

Am Donnerstag, 10. März 2016 ereignete sich in Reutlingen eine Wahlkampfveranstaltung der rechten Partei „Alternative für Deutschland“. Dabei erstrahlte die Reutlinger Stadthalle ganz in blau – der Parteifarbe der „Alternative für Deutschland“ und bot nicht nur Rechtskonservativen, National- Neoliberalen und „besorgten Bürgern“ eine Plattform für hole, rechtspopulistische Phrasen. Darüber hinaus beherbergte die Stadthalle Reutlingen, als …

[RT] In die Offensive gegen rechte Brandstifter & Biedermänner!

Die Wahlkampfveranstaltung der AfD verhindern Die rechtspopulistische “Alternative für Deutschland” hat für den 10. März 2016 in der Stadthalle, Reutlingen einen Vortrag mit der Bundesvorsitzenden der Partei Frauke Petry angekündigt. Die Rednerin, welche in letzter Zeit vor allem durch populistische Stimmungsmache in rassistischer Manier von sich reden gemacht hat, sagte ihre Teilnahme an dieser Veranstltung …

…NICHT LANGE FACKELN! Nazimahnwache in Pforzheim verhindern!

ZUGTREFFPUNKTE für Tübingen: DATUM: 23. Januar 2016ZEIT: 15:15 UhrORT: Tübingen Hbf Am 23. Februar 2016 plant der faschistische „Freundeskreis ein Herz für Deutschland“, wie jedes Jahr, eine Fackelmahnwache auf dem Pforzheimer Wartberg.Dabei beziehen sich die Nazis in ihrem Gedenken historisch auf die Bombardierung Pforzheims durch die Alliierten, bei der am 23. Februar 1945 etwa 17.000 …

Auf nach Stuttgart: Gegen Rassismus und Homophobie! Gegen die „Demo für Alle“

Am 28. Februar findet die nächste sogenannte „Demo für Alle“ als ein entscheidender Teil des Wahlkampfs der AfD und der CDU, in deren heißer Phase statt. Von den selben Organisatoren wurde am 23. Januar zu einem sexistischen und homophoben „Gender-Kongress“ geladen, bei dem Pseudo-Wissenschaftler über die Gefahren sexueller Vielfalt referierten. Diese Veranstaltung wurde symbolisch blockiert …

Broschüre veröffentlicht: Den rechten Wahlkampf sabotieren!

  Im Rahmen der Kampagne gegen den rechten Wahlkampf zu den Landtagswahlen 2016 in Baden-Würtemberg haben wir zusammen mit weiteren Antifaschistischen Gruppen eine Broschüre herausgegeben. HIER könnt Ihr sie Euch anschauen und/oder downloaden. Werdet aktiv gegen rechte Propaganda und beteiligt Euch an den Mobilisierungen: Am 28. Februar 2016 gegen die sog. „Demo für Alle“ in …

[Ba-Wü] Kampagnenstart gegen rechten Wahlkampf

In sechs Wochen, am 13. März finden die Landtagswahlen in Baden-Württemberg statt. Antreten werden auch rechte und faschistische Parteien. Für uns alle ist spürbar, dass sich das Klima im gesamten Bundesgebiet verändert und die politische Landschaft stetig nach Rechts rückt. Beinahe täglich lesen wir neue Meldungen über Brandanschläge auf Unterkünfte von Geflüchteten, rechte Großdemonstrationen wie …

NPD-Parteitag in Weinheim verhindern!

+++Die Mobilisierung nach Weinheim läuft auf Hochtouren – Zahlreiche Plakate und Sticker wurden in Tübingen und der Umgebung angebracht+++ Alle Plätze für unseren Bus aus Tübingen sind belegt+++ Weitere Infos auch auf: http://blocknpd2015.nordost.mobi/ ( NEU!) +++

Faschisten keine Plattform bieten! Den NPD-Bundesparteitag in Weinheim verhindern!

Bereits zum dritten Mal in Folge möchte die NPD am 21. und 22. November 2015 ihren Bundesparteitag in den Räumen der Stadthalle im baden-württembergischen Weinheim abhalten. Dazu werden Funktionäre der Nazipartei aus dem gesamten Bundesgebiet anreisen. Diese Partei befindet sich momentan auf Funktionärsebene in einem eher desolaten Zustand, denn die NPD ist vielerorts nur noch …

[ROTTENBURG] Solidarität mit allen Geflüchteten! – Kundgebung + Spontandemonstration

In der Nacht auf Montag stand die Geflüchtetenunterkunft auf dem DHL-Gelände in Rottenburg lichterloh in Flammen und brannte vollständig aus. Sechs der über 80 Bewohner wurden bei dem Versuch sich und Andere zu retten teils erheblich verletzt. Nach bisherigen Erkenntnissen brach das Feuer zwar im Innern der Unterkunft aus, ein technischer Defekt wird derzeit aber, …

[Call for Action] [Rottenburg] Refugee-Soli-Aktion, 08.09.2015

In Rottenburg brannte in der Nacht auf Montag (07.09.2015) die Geflüchteten Unterkunft auf dem DHL-Gelände. Fünf Personen wurden dabei verletzt, mehrere Menschen sprangen um sich zu retten aus dem Fenster. Die Brandursache ist bisweilen noch ungeklärt. Eine*r der Bewohner*innen hat jedoch, etwa zeitgleich mit dem Ausbruch des Feuers, Geräusche außerhalb der Unterkunft vernommen. Angesichts der …