[Tü] Update zum Regionaltreffen!

[Tü] Update zum Regionaltreffen!

Für das antifascist action! – Regionaltreffen in Tübingen treffen wir uns am 26. Juni um 12:30 Uhr am Hölderlindenkmal, alter botanischer Garten.

Im Folgenden zitieren wir einen Beitrag des Offenen Treffen gegen Faschismus und Rassismus Tübingen und Region:

Neben einem inhaltlichen Input zur antifascist action! – Kampagne, haben wir 2 Skillsharing-Arbeitstgruppen geplant, mit denen wir uns gemeinsam auf die Phase der Bundestagswahlen einstimmen wollen. Zum Einen wollen wir uns  mit Möglichkeiten der direkten antifaschistischen Intervention bei bspw. AfD-Infoständen oder Veranstaltungen beschäftigen. Zum Anderen, wollen wir Überlegungen treffen, wie wir rechte Wahlpropaganda aus dem Stadtbild entfernen und dafür eigene Inhalte präsent machen können.

Workshop 1: Direkter Gegenprotest, (Spontan)Demos…

> Wie bekommen wir möglichst zuverlässig und schnell mit, wann und wo eine rechte Wahlkampfveranstaltung stattfindet?

> Wie bereiten wir uns möglichst gut darauf vor, rechte Wahlkampfveranstaltungen zu stören – was müssen wir vorbereiten?

> Wie stören wir rechte Wahlkampfveranstaltungen am effektivsten – auf was müssen wir vor und nach der Aktion achten?

> Wie gelingt eine gute interne und öffentliche Nachbereitung der Aktion – was ist dafür wichtig?

> Wie setzen wir selbstbestimmte eigene Akzente durch eigene Demos während der Wahlkampfzeit?

> was wollen wir vermitteln?

Workshop 2: Rechte Wahlpropaganda sabotieren & antifaschistische Stadtverschönerung

> Wie können wir rechte Wahlpropaganda, wie (Groß)Plakate, Flyer o.Ä. aus unserem Stadtbild entfernen und wie können wir ihr entgegentreten?

> Welche Methoden können wir anwenden, unsere eigenen Inhalte im Stadtbild präsent zu machen? – Wo und wann eignet sich welche Methode am Besten?

> Welche Materialien brauchen wir für Stadtverschönerungen aller Art?

> Welche Sicherheitsvorkehrungen müssen wir treffen? – Was gilt es zu beachten?

Keine Kommentare

Deinen Kommentar hinzufügen